Deutscher Gewerkschaftsbund

18.01.2017

Infoveranstaltung mit Andreas Speit am 18. Januar

Wie ist das Treffen der ENF-Fraktion in Koblenz am 21. Januar 2017 einzuschätzen?
Was haben diese Parteien für Hintergründe, was für Ziele haben sie?
 
Referent: Andreas Speit
Veranstalter: Koblenz bleibt bunt!
Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr
Ort: Circus Maximus, Stegemannstraße 30, 56068 Koblenz
 
Die radikale Rechte hat hohe Erwartungen.
Seit Jahren eint diese Parteien und Bewegungen zwischen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus das Nein zur Europäischen Union. Ein Nein zur EU bedeutet aber kein Nein zur Zusammenarbeit im Europäischen Parlament.

In Brüssel wollen sie sich gegen das "Völkergefängnis", das "Bürokraten, Wirtschaftslobbyisten und Einwanderungsideologen errichtet" hätten, einsetzen.
Aufgegriffen werden auch die bestehenden Sorgen wegen des Euro und die sich verfestigenden Ängste... gegen den Islamismus.

Andreas Speit, Rechtsextremismusexperte für die TAZ und weitere Zeitschriften, war in Europa unterwegs und hat zu diesen Fragen recherchiert.

Gemeinsam mit Martin Langebach hat er das Buch "Europas radikale Rechte" veröffentlicht.
In Reportagen wird ein gesamteuropäischer Überblick über die wichtigsten Parteien, Bewegungen und Subkulturen der radikalen Rechten gegeben. Mittels aktueller Studien, Dokumenten aus privaten und öffentlichen Archiven sowie Informanten aus der Szene beschreiben die beiden Autoren Strategie, Programmatik, Organisation und Vernetzung der verschiedenen Gruppierungen. Ergänzt durch Interviews vor Ort aus über elf Ländern sowie Berichten von Veranstaltungen und Demonstrationen, an denen die Autoren undercover teilgenommen haben, entsteht ein präzises Bild der aktuellen Situation.
 
 

Nach oben