Deutscher Gewerkschaftsbund

07.06.2016

Andreas Kemper bei Gewerkschaften in Neuwied

DGB

DGB

Auf der gewerkschaftsinternen Veranstaltung von DGB Kreisverband Neuwied, IG Metall Neuwied und IG BCE Mittelrhein trafen sich aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, um sich von Andreas Kemper über folgendes Thema informieren zu lassen: "AfD und Pegida - Rechtsruck in Deutschland?". Der Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung forscht zu der Entwicklung der neuen Rechten in Deutschland und konnte in seinem brillianten Vortrag viele Aspekte und Verbindungslinien aufzeigen. So machte er deutlich, wie die AfD sich zur Zeit der Wirtschaftskrise formieren konnte und durch ein Konglomerat von Forderungen die Ängste der Menschen bedient. Es treffen sich Monarchisten, christliche Fundamentalisten, Homophobe, völkische Nationalisten und Neoliberale in dieser Partei.

Im Anschluss diskutierten die Teilnehmenden lebhaft über Argumente und Strategien, wie dem Zulauf der Rechten entgegengewirkt werden kann.


Nach oben