Deutscher Gewerkschaftsbund

12.01.2018

DGB Kreisverband Altenkirchen unterstützt Warnstreiks der IG Metall

Bernd Becker, Vorsitzender des Kreisverbandes, machte in seinem Grußwort beim Warnstreik in Betzdorf (Rexnord und Elco) deutlich:

„Die IG Metall hat die volle Unterstützung des DGB und der anderen Mitgliedsgewerkschaften." Den Versammelten Kolleginnen und Kollegen rief er zu: "Ihr tut genau das Richtige. Sowohl mit der Forderung nach 6 % mehr Einkommen, als auch mit den Optionen auf Arbeitszeitverk...ürzung habt Ihr die Zeichen der Zeit erkannt. Wenn die Unternehmen gute Gewinne machen, dann muss auch die Belegschaft davon profitieren."

Das sei keineswegs nur eine Frage der eigenen Einkommensverbesserung. Mit dem Einkommenszuwachs werde auch volkswirtschaftliche Verantwortung wahrgenommen. Die entstehende Binnennachfrage sei auch für den Kreis Altenkirchen und seine Wirtschaft wichtig.

Hintergrund:
Seit dem 9. Januar will die IG Metall, die größte Mitgliedsgewerkschaft im Dachverband DGB, den Druck auf die Arbeitgeber während der Tarifverhandlungen mit bundesweiten Warnstreiks erhöhen. Im Kern fordert die IG Metall sechs Prozent mehr Lohn, eine optional auf zwei Jahre befristete Arbeitszeit von 28 Stunden in der Woche sowie Zuschüsse, die die Arbeitszeitreduzierung bei Kindererziehung, in Pflegesituationen und für die Gesundheit für alle - insbesondere für Schichtarbeitende - möglich machen.

„Die Arbeitszeit muss zum Leben passen, nicht umgekehrt. Deswegen unterstützen wir die Forderung der IG Metall nach einer Arbeitszeitverkürzung!“

DGB

DGB

DGB

DGB

DGB

DGB


Nach oben