Deutscher Gewerkschaftsbund

08.10.2014
Gefährdung von Arbeitnehmerrechten durch Freihandelsabkommen TTIP

Einladung: Veranstaltung zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP

Referentin: Jutta Steinruck, MdEP

Hiermit laden wir Sie und Euch herzlich ein zu einer Veranstaltung:

„Gefährdung von Arbeitnehmerrechten durch Freihandelsabkommen TTIP“

Referentin: Jutta Steinruck, MdEP

Mit dem TTIP-Handelsabkommen versprechen sich die einen positive Wachstums- und Beschäftigungseffekte für die Europäische Industrie und den Mittelstand. Die anderen fürchten sich vor einer Verschlechterung der Standards beim Sozialschutz und den Arbeitsbedingungen, schlechteren Umwelt- und Gesundheitsschutz und eine Einschränkung des Verbraucherschutzes. Besonders umstritten sind mögliche Regelungen zum Investitionsschutz.

TTIP kann aber nur in Kraft treten, wenn das Europäische Parlament zustimmt. Seit vielen Monaten befassen sich nicht nur die Handelspolitiker mit dem Thema.

Fragen und Argumente zum geplanten TTIP-Abkommen können wir mit Jutta Steinruck, Mitglied des Europäischen Parlamentes , diskutieren. Sie ist Sprecherin der Europäischen Sozialdemokraten für Beschäftigungs- und Sozialpolitik und kann uns aus erster Hand berichten, wie es um den Prozess der Verhandlungen und um die Meinungsbildung im EU-Parlament bestellt ist.

 

Termin: Dienstag, den 11. November 2014 um 18.00 Uhr

im „König im Landratsgarten“, Landratsgartenstraße 25, 56564 Neuwied.

Eingeladen sind alle Interessierten. Um Anmeldung bis einschließlich 6. November an das Koblenzer DGB Büro wird gebeten, Kontakt siehe rechts.

Wir würden uns freuen, Sie und Euch begrüßen zu können.

 


Nach oben