Deutscher Gewerkschaftsbund

09.06.2017

Neuer Vorstand des DGB Bendorf gewählt

Der DGB Bendorf wählte seinen Vorstand für die nächsten vier Jahre. Der Regionalgeschäftsführer des DGB-Koblenz, Sebastian Hebeisen, leitete die Versammlung.

Gewählt wurden: Ferhat Cato (Vorsitzender), Hede Schenk und Ferhat Yalcinkaya (Stellvertretende Vorsitzende), Thomas Beckgerd, sowie Willi Böhm (Ehrenvorsitzender), Hans Hagen, Rudi Friedrich, Karl Heinz Ramscheid, Peter Speier (alle Beisitzer).

Hebeisen dankte den Delegierten der Mitgliedsgewerkschaften und gratulierte dem neuen Vorstand zur einstimmigen Wahl. Ferhat Cato schloss sich als alter und neuer Vorsitzender dem Dank an und betonte, dass der DGB auch weiter gegen soziale Ungerechtigkeit und Verstöße gegen den Mindestlohn und gegen den Abbau sozialer Standards kämpfen werde.

Die Versammlung beschloss, ab der zweiten Jahreshälfte regelmäßige Sprechstunden für soziale Belange für die Arbeitnehmer in Bendorf anzubieten. Im Wahlkampf wollen sich die Gewerkschafter mit ihrer Forderung für eine bessere Rente einsetzen und im Wahlkampf mit einem eigenen Infostand Akzente setzen.

DGB

V.l.n.r.: Ferhat Cato (Vorsitzender), Ferhat Yalcinkaya (Stellvertretender Vorsitzender), Peter Speier, Willi Böhm (Ehrenvorsitzender), Hede Schenk (Stellvertretende Vorsitzende), Thomas Beckgerd (Geschäftsführer), Rudi Friedrich und Karl Heinz Ramscheid. Auf dem Foto fehlt Hans Hagen. DGB


Nach oben