Deutscher Gewerkschaftsbund

04.11.2015

DGB Stadtverband Koblenz lädt ein:

  

Verlorene Unschuld?!

Ein Blick vier Jahre nach der Selbstenttarnung des NSU

 

Der DGB Stadtverband Koblenz lädt im Rahmen der Interkulturellen Wochen Koblenz zu einer hochkarätigen Veranstaltung ein, die gemeinsam mit befreundeten Organisationen durchgeführt wird.

 

Im November 2011 enttarnte sich der selbsterklärte „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) selbst. Auch im Jahr 2015 ist der Prozess in München gegen mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer noch nicht abgeschlossen. Meistens stehen die Täter in der Öffentlichkeit im Vordergrund: was passiert in München aktuell, wie ist das Verhältnis von Angeklagten zu ihren Verteidigern …

Doch welche Sichtweise haben Angehörige der Ermordeten auf den Gerichtsprozess und auf die gesellschaftliche Aufarbeitung?

Was bedeutet es für unsere Gesellschaft, dass eine rechtsterroristische Gruppe über ein Jahrzehnt aktiv war und 10 Menschen ermorden konnte, ohne dass der rassistische Hintergrund erkannt wurde? Wo liegt das Versagen?

Hat die Erkenntnis, dass es hier um Rassismus ging, etwas an unserem gesellschaftlichen Zusammenleben verändert? Wie ist vor diesem Hintergrund Integration zu verstehen?

Um diese und weitere Themen soll es gehen am

 

Freitag, 13. November, 19 Uhr, Altes Kaufhaus am Florinsmarkt

(Gewölbekeller), 56068 Koblenz, Ebenerdiger Eingang: Peter-Altmeier-Ufer

Parkplätze: Am Florinsmarkt sowie entlang des Peter-Altmeier-Ufers.

 

Referenten: 

·         Seda Basay-Yildiz ist Anwältin in Frankfurt / Main und vertritt im NSU-Verfahren Angehörige des am 9. September 2000

          in Nürnberg erschossenen Blumenhändlers Enver Simsek

·         Gökay Sofuoğlu, Sozialarbeiter, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland und bekennender Gewerkschafter (ver.di)

 

Anmeldung unter: Email: koblenz@dgb.de, Telefon: 0261 30 30 60

 

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sebastian Hebeisen

Vorsitzender DGB Stadtverband Koblenz

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von: Arbeitsgruppe türkischer Migranten (ATM) | AStA Hochschule Koblenz | AStA Universität Koblenz, Referat für politische Bildung | AWO Rheinland e.V., Abteilung für Migration und Interkulturelle Öffnung | Beirat für Migration und Integration Koblenz | Beirat für Migration und Integration Mayen-Koblenz | DGB Stadtverband Koblenz | Türkische Gemeinde Rheinland-Pfalz

 


Nach oben