Deutscher Gewerkschaftsbund

Übersichtsseite zu den Themen Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein und Pflege

Die Kommunen halten derzeit noch die meisten Anteile an den Kliniken des Geminschaftsklinikums Mittelrhein. Aufgrund hoher Verluste, die sie nach eigenen Angaben nicht weiterhin finanzieren können, laufen Verhandlngen mit einem Investor. Auf dieser Seite gibt es eine Übersicht von Artikeln, wie sich der DGB zum Thema positioniert.

Zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gehören die Krankenhäuser Kemperhof und Ev. Stift St. Martin in Koblenz, das St. Elisabeth-Krankenhaus in Mayen, das Krankenhaus Heilig Geist in Boppard und das Paulinenstift in Nastätten.

2024

Krankenhausversorung: Bund, Länder, Kommunen: Jetzt Handeln!

  

2023

DRK - Gesundheitsversorgung im ländlichen Rheinland-Pfalz gefährdet

Der DGB begleitet die Pläne zur Krankenhausreform

 

2022

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein: Beschäftigte setzen starkes Zeichen

DGB Stadtverband Koblenz: Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein unter Sana-Geschäftsführung: Arbeitnehmer*innen werden zu Kreditgebern

Tarifverhandlungen mit Sana Kliniken AG abgebrochen

DGB Kreisverband Rhein-Lahn: Medizinische Versorgung ist Daseinsvorsorge. Landesregierung muss handeln

Interview mit Silke Präfke, ver.di

DGB Kreisverband Mayen-Koblenz positioniert sich zur Krankenhausfinanzierung

 

2021

DGB und ver.di fordern zum Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni die vollständige Kommunalisierung des Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
 

2020
 
Masterplan Krankenhaus von DGB und ver.di für eine bessere Krankenhausversorgung in Rheinland-Pfalz

DGB

DGB


Nach oben

Facebook
Instagram
YouTube
YouTube
DGB
DGB
DGB
DGB
DGB
DGB
DGB - Echt gerecht - Solidarisch durch die Krise
DGB - Echt gerecht - Solidarisch durch die Krise
DGB
DGB