Deutscher Gewerkschaftsbund

02.05.2019
Gefährdete Demokratie – kippt Europa nach rechts?

"Europas radikale Rechte" am 02.05.

DGB

DGB

Vor den Europawahlen hat die radikale Rechte hohe Erwartungen. Parteien und Bewegungen zwischen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus eint das „Nein“ zur Europäischen Union. Ein „Nein zur EU“ bedeutet aber kein „Nein zur Zusammenarbeit im Europäischen Parlament“. In Brüssel wollen sie sich gegen das „Völkergefängnis“, das „Bürokraten, Wirtschaftslobbyisten und  Einwanderungsideologen errichtet“ hätten, einsetzen. Aufgegriffen werden auch die bestehenden Sorgen wegen des Euro und die sich verfestigenden Ängste gegen den Islamismus.

Vortrag und Diskussion mit Andreas Speit

Donnerstag, 2. Mai 2019, 18:30 Uhr

Circus Maximus, Stegemannstrasse 30, 56068 Koblenz

Der Referent:
Andreas Speit ist Rechtsextremismus-Experte für die TAZ und weitere Zeitschriften. Für Recherchen zum Thema Europa hat er Interviews vor Ort geführt sowie undercover Veranstaltungen und Demonstrationen der radikalen Rechten beobachtet.
Aktuelle Veröffentlichungen:
Das Netzwerk der Identitären (2018)
Reichsbürger: Die unterschätzte Gefahr (2017)

 

veranstaltet von: DGB Stadtverband Koblenz, AStA Hochschule Koblenz, und AStA Universität Koblenz, Referat für politische Bildung

Die Veranstaltung findet im Rahmen Koblenzer Wochen der Demokratie statt: www.wozu-demokratie.de/

Plakat:


Nach oben

Social Media

Facebook
Instagram
YouTube
YouTube

Betriebsratswahl 2018

Slogan der DGB-Kampagne zur Betriebsratswahl 2018 auf rotem Grund mit Symbolen aus der Arbeitswelt: "Betriebsratswahl 2018. Betriebsräte kämpfen für Gute Arbeit"
DGB