Deutscher Gewerkschaftsbund

04.02.2020

DGB-Verkehrsgespräch Altenkirchen am 04.02. in Gebhardshain

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe interessierte Bürgerinnen und Bürger,

die Gründung der Westerwaldbus GmbH durch den Kreis Altenkirchen hat ein Schlaglicht auf das Thema Öffentlicher Personennahverkehr, kurz „ÖPNV“, geworfen. Wer hat die Kritik an den (angeblich) immer leeren Bussen noch nicht gehört?

  • Doch wer weiß überhaupt, wie ÖPNV wer weiß überhaupt, wie ÖPNV  funktioniert?
  • Warum wurden „Linienbündel“ ausgeschrieben?
  • Wie ist das mit dem Schülerverkehr?
  • Wie wird das alles finanziert?
  • Warum hat der Kreis eine eigene eine eigene Busgesellschaft gegründet und hat sich das hat sich das bewährt?
  • Wie wirkt sich das auf die Tarifbindung im Kreis aus?

Auf diese und alle Fragen der Teilnehmenden will der DGB-Kreisverband in einem „Verkehrsgespräch AK“ Antworten suchen und hat hochkarätige Fachleute und Akteure eingeladen.
Wir laden herzlich zur Teilnahme ein!

am Dienstag, 4. Februar 2020, 18:30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses in Gebhardshain, Rathausplatz 1, 57520 Gebhardshain

Das haben wir vor:

Begrüßung und Hinführung zu Thema

Der ÖPNV ist KEIN Buch mit sieben Siegeln:
▪ Stephan Pauly, GF Verkehrsverbund Rhein-Mosel

Die Westerwaldbus GmbH – eine Erfolgsstory?
▪ Kreisbeigeordneter Tobias Gerhardus und
▪ Oliver Schrei, Geschäftsführer der Westerwaldbus GmbH

Wie sieht es im ÖPNV mit Mitbestimmung und Tarifbindung aus?

So stellen wir uns zeitgemäße Mobilität vor.
▪ Hermann Müller – EVG

Fragerunde und Diskussion:

Alle Interessierten erhalten Gelegenheit, die Fachleute zu befragen
Die Teilnahme von Mitgliedern der Gesellschafterversammlung und
des Betriebsrates der Westerwaldbus ist angekündigt.

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/248646212789281/

 

Flyer:


Nach oben
DGB
DGB
DGB
DGB
DGB
DGB

Social Media

Facebook
Instagram
YouTube
YouTube